top
logo


Home Datenschutz
PDF Drucken E-Mail

Datenschutzerklärung für die Internetpräsenz

Speicherung von Zugriffsdaten

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite aus unserem Angebot und bei jedem Abruf einer Datei werden Zugriffsdaten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei auf unserem Server gespeichert. Jeder Datensatz besteht aus:

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • dem Namen der Datei
  • dem Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • der übertragene Datenmenge
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
  • einer Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • Client IP-Adresse

Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet, eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen noch zu nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Auch hier werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Nutzer haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die über sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Zusätzlich haben sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung dieser personenbezogenen Daten.


Unserem Rahmenvertrag für Dienstleistungen liegt folgende Erklärung bei:

Verschwiegenheitsverpflichtung & Datenschutzbedingungen

eSPECTRUM erkennt gegenüber dem Auftraggeber mit der Vertragsunterzeichnung folgende Verschwiegenheitsverpflichtungen und Datenschutzbedingungen an:

  1. eSPECTRUM ist bekannt, dass es einige Berufsgruppen – wie z.B. die Angehörigen des steuerberatenden, wirtschaftsprüfenden und rechtsberatenden Berufes – besonderer Verschwiegenheitspflicht im Hinblick auf die ihnen bekannt gewordenen Tatsachen ihrer Mandanten unterliegen. eSpectum sind insbesondere folgende Richtlinien bekannt und die eSpectum-Mitarbeiter arbeiten demzufolge als berufsmäßig tätige „Gehilfen“ des Auftraggebers:

    • In §§ 203 ff Strafgesetzbuch (StGB) ist für diverse Berufsgruppen – u.a. Ärzte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte usw. sowie deren Gehilfen die Pflicht zur Verschwiegenheit – und damit für Datenschutz und Daten-Sicherung – weit gefasst geregelt.
    • Auch in §§ 2 ff der Berufsordnung für Rechtsanwälte (BRAK) ist die Verschwiegenheitspflicht explizit geregelt.
    • In §§ 43 ff der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) ist ebenfalls die Verschwiegenheitspflicht als Grundpflicht des Anwalts geregelt.
    • Auch in §§ 57 ff des Steuerberatergesetzes (StBerG) ist die Verschwiegenheitspflicht ausdrücklich statuiert. Darüber hinaus schreiben u.a. §§62 ff des Steuerberatergesetzes (StBerG) vor, wie Gehilfen zur Verschwiegenheit zu verpflichten sind.
    • Auch in §§ 9 ff der Berufsordnung der Steuerberaterkammern (BOStB) ist nochmals die Verschwiegenheitspflicht spezifiziert.
    • In §§ 43 ff des Gesetzes über Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer (WPO) wird die Verschwiegenheitspflicht als allg. Berufspflicht ausdrücklich statuiert. Die §§ 50 ff der Berufsordnung für Wirtschaftsprüfer (WPO) regeln ebenfalls, wie Gehilfen zur Verschwiegenheit zu verpflichten sind.
    • Auch der Notar ist nach §§ 18 ff (BNotO) zur Verschwiegenheit verpflichtet und §§ 26 ff regeln die Verschwiegenheitspflichten für Gehilfen.
    • Auch im allg. Bundesdatenschutz-Gesetz (BDSG) gibt es ergänzende Regelungen für den Datenschutz und die Datensicherheit für EDV-Systeme, in denen personal-relevanter Daten gespeichert werden.
  2. eSPECTRUM wird deshalb in geeigneter Form alle Mitarbeiter Gehilfen und Unterauftragnehmer, die eSPECTRUM im Rahmen der Auftragserfüllung bzw. der EDV-technischen Betreuung einsetzt, auf das Erfordernis dieser außerordentlichen Vertraulichkeit
    hinweisen und auf diese besondere Verschwiegenheit verpflichten. eSPECTRUM wird mindestens einmal jährlich, diese Verpflichtungserklärungen erneuern.
  3. eSPECTRUM unterhält einen eigenen, unabhängigen Datenschutzbeauftragten.
  4. eSPECTRUM verpflichtet sich, alle Informationen über betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Auftraggebers streng vertraulich zu behandeln und insbesondere den Schutz der zugänglichen Daten durch entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen sicher-zustellen.
  5. eSPECTRUM wahrt im Rahmen der Auftragserfüllung die Vorschriften des Bundesdatenschutzes. eSPECTRUM verpflichtet sich, dass die Daten nur zum Zweck der vertraglich vereinbarten Tätigkeiten verwendet und nur den damit betrauten und auf das Datengeheimnis verpflichteten Mitarbeitern zugänglich gemacht werden.
  6. Der Auftraggeber wird hiermit gemäß § 33 Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetzes sowie § 3 Abs. 5 des Teledienstdatenschutzgesetzes darüber unterrichtet, dass eSPECTRUM die Anschrift in maschinenlesbarer Form und für die Aufgaben- die sich aus diesem Vertrag ergeben- maschinell verarbeitet.
  7. Nach der Beendigung von Auftragsarbeiten sind von eSPECTRUM alle durch den Auftrag entstandenen Daten unverzüglich physisch zu löschen und alle in diesem Zusammenhang entstandenen Kopien, Ausdrucke, Listen und ähnliches zu vernichten.
  8. eSPECTRUM verpflichtet sich, keinerlei Aufzeichnungen über das Internet-Verhalten seiner Auftraggeber durchzuführen bzw. zu veranlassen, sofern dies nicht im direkten Zusammenhang mit den Leistungen dieses Vertrages notwendig ist oder von gerichtlicher Stelle angeordnet wird. eSPECTRUM wird grundsätzlich keine Daten des Auftraggebers über das Internet-Verhalten auswerten und an Dritte weitergeben sofern dies nicht durch ein Gericht angeordnet wird.
 

bottom

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.